12von12 im Dezember 2018 – mit ohne Kinderkacke und Katzenkotze

UUPSI, schon Mittag und noch kein Foto für die 12von12 gemacht? Naja, viel zu sehen gab es da bisher noch nicht außer das, was die Überschrift verrät. Mal gucken ob wir trotzdem noch 12 Bilder vom heutigen Tag, dem 12.12. zusammen bekommen.

Als ich mittags nach Hause komme, gibt es erstmal ein schnelles Mittag. Außerdem hatte ich heute einen kleinen Geistesblitz und muss meine Ideen unbedingt aufschreiben… Ihr wisst ja: „TÜDDELMAMMAAA“ und so.Weiterlesen »

12 von 12 im September 2018

Na, wisst ihr noch wer ich bin? Lang lang ist’s her, aber ich vermisse das bloggen so sehr, dass ich unbedingt wieder die Kurve zu regelmäßigen Posts bekommen will. Ideen gibt es wie immer genug und ich hoffe, wenn die Eingewöhnung von Karli abgeschlossen ist, dann haperts auch nicht mehr so sehr mit der Zeit dafür.

Apropos Eingewöhnung: heut müssen wir davon mal eine kleine Pause machen, denn klein Karli schwächelt ein wenig und bleibt deshalb lieber zu Hause.12von12

Weiterlesen »

12von12 im September 2017

So lange hab ich mir schon vorgenommen, mal wieder bei den 12von12 von Draußen nur Kännchen mitzumachen. Aber ob das ausgerechnet heute klappen wird, wo papAhoi weg ist und Karli und ich krank sind? Na mal sehen…

Die Nacht war richtig ätzend und ich kann mich kaum aufraffen. Aber für Smarti ist Frühstück die beliebteste Mahlzeit des Tages, also werde ich nach dem Aufwachen trotzdem schnell in die Küche kommandiert.

Nachdem Karli und ich schon wieder ziemlich k.o. vom Kindergarten nach Hause kommen, wird erst kurz auf dem Sofa entspannt und dann ein wenig gespielt. Alleine geht heut gar nix, aber wenn sie sich so fühlt wie ich, dann kann ich ihr Genörgel gut verstehen. Ich würde auch am liebsten auf den Schoß oder Arm.

Ein kleines Experiment muss ich heute aber noch wagen. Die alten Spucktücher sollen eingefärbt werden, damit ich aus dem Stoff noch was schönes machen kann. Upcycling und so….

Und schon wirds Zeit fürs Mittag.

Danach wird erstmal ein bisschen gekuschelt und geschlafen. Heute kommt es mir ganz gelegen, dass das nur in meinem Arm klappt. So komm ich nicht auf die Idee, hier in der Zwischenzeit rumzuwirbeln.

Leider muss ich die Kuschelstunde abbrechen, denn es wird Zeit Smarti abzuholen. Große Wiedersehensfreude, wie immer.

Irgendwer kommt nachmittags auf die blöde Idee rauszugehen. Keine 10 Minuten später, regnet es „wie Spaghetti“ (Zitat Smarti). Smarti will trotzdem eine Runde mit dem Laufrad drehen.

Das Wetter verarscht uns ziemlich, denn kaum haben wir daheim die nassen Klamotten ausgezogen, scheint wieder die Sonne. Naja, immerhin mal frische Luft geschnappt heute. Und es ist auch ganz schön, mal wieder vom Kind „bekocht“ zu werden.

Irgendwann ist es dann auch Zeit fürs richtige Abendbrot. Snackteller sind hier momentan sehr beliebt und mir kommt es ganz gelegen, dass es so schön einfach geht heute.

Mit dem Einschlafen hab ich heut mal wieder Glück, denn um kurz nach 19 Uhr kann ich mich tatsächlich schon beim letzten Kind aus dem Zimmer schleichen.

Aber da war doch noch was mit einem Experiment, nicht wahr?

Jetzt brauch ich nur noch ein passendes Nähprojekt dafür. Habt ihr Ideen für mich?

Freitagslieblinge – Der Alltag hat uns wieder

Freitag = Freutag. Die erste Woche, in der papAhoi wieder arbeitet, ist vorbei. Ich freu mich deshalb schon riesig aufs Wochenende. Man kann sich ja schnell daran gewöhnen, so viel Familienzeit gemeinsam zu verbringen. Bevor wir uns Wochenende starten, gibt es aber schnell noch meine Freitagslieblinge.

Mein Lieblingsbuch der Woche passt thematisch perfekt zum neuen Heim. Ich gebe zu, erst auf den zweiten Blick fand ich das Buch „Raum für Träume“ gut. Beim ersten Durchblättern dachte ich, es sei viel zu abstrakt und abgefahren für unseren Normalo-Haushalt. Als ich es mir dann nochmal in einer ruhigen Minute geschnappt habe, fand ich aber immer mehr Ideen, die auch in unser Heim gut passen könnten.Weiterlesen »

Freitagslieblinge im Umzugschaos

Es ist Freitag. Doch bei uns geht der Stress zum Wochenende ausnahmsweise erst richtig los. Wir ziehen nämlich morgen um. Aber so anstrengend die Woche auch war, es gab trotzdem einige Lieblingsmomente, die ich mit euch teilen möchte.

Wer fleißig ist, der muss auch ordentlich essen. Und wer zwei Stunden zuckersüß alleine im Garten spielt, sodass Mama ordentlich im neuen Haus putzen kann, der darf sich wünschen, was denn auf den Tisch kommen soll. „Ein Pfannkuchenberg.“ Das Lieblingsessen der Woche hat Smarti für uns ausgesucht.Weiterlesen »

WMDEDGT? – gechillter Sonntag und trotzdem genervt

„Aaaahhh, Mist, verdammter… Schmerz lass nach.“ 5.30 Uhr. Wadenkrampf. Ich überlebe ihn irgendwie, bin aber wach und die beiden Schnarchnasen neben mir sind nicht gerade hilfreich beim wieder einschlafen.

Guten Morgen Instagram, Twitter und Co. Hallo Kaffee! Willkommen bei WMDEDGT (Was machst du eigentlich den ganzen Tag?)

Ganze zwei Stunden habe ich für mich und kann unseren Wochenplan erstellen, wenigstens einen Beitrag für die kommende Woche fertig schreiben und Brötchen backen. Dann gibt es Frühstück für alle.

Eigentlich wollten wir heute nach Hannover zur Camping-Messe. Da die Smartimaus aber schon wieder rumschnieft und die letzten Abende gefiebert hat, bleiben wir doch mal wieder zu Hause. Langsam nerven mich diese ausflugslosen Wochenenden echt. Wir frühstücken also ausgiebig, spielen ein wenig und planschen im Erkältungsbad. Nachdem ich kurz auf dem Sofa eingeschlafen bin, machen wir uns dann aber wenigstens noch auf den Weg in die Stadt um ein wenig zu spazieren und uns danach ein Stück Kuchen zu gönnen. Aus Angst vorm häuslichen Lagerkoller drehen wir danach noch eine weitere Runde. Dank vieler Tauben auch ohne großartiges Gejammer der Smartimaus.

Zurück zu Hause wird noch ein wenig Quatsch gemacht, bevor wir gemeinsam kochen. Die Smartimaus schnibbelt Gurken, ich mache einen Dip und papAhoi sorgt für Ofenkartoffeln und Fisch. Das nenn ich mal Arbeitsteilung. Danach wird gegessen und schwups ist der Tag rum und war doch gar nicht soooo langweilig, wie ich ihn befürchtet habe.

Und? Habt ihr heute wenigstens was Tolles erlebt und euer Highlight war mehr als ein Baiser-Käsekuchen? Ich hoffe wirklich, die Erkältungssaison ist bald mal vorüber. Nicht nur dass mir die Smartimaus echt leid tut, ich will auch endlich mal wieder was schaffen, erleben und anpacken. Nestbautrieb und so…

Habt noch einen schönen Abend und startet gut in die neue Woche.