Schnelle Quarkbrötchen mit Apfel aus der Muffinform

Habt ihr Bock auf Abwechslung am Frühstückstisch?

Wir haben neue Lieblingsbrötchen und wenn ICH auf Schlafentzug sogar freiwillig zum Backen aufstehe, anstatt papAhoi zum Bäcker zu scheuchen, dann müssen die wohl richtig gut sein, oder?

Die Brötchen sind aber nicht nur super lecker. Sie sind auch noch total fix gemacht. Dies und die erfreuliche Tatsache, dass alle in Jogginghose bleiben können, sind für uns schon fast unschlagbare Argumente fürs Backen am Wochenende.

Ihr wollt auch in Jogginghose frühstücken? Dann besorgt zum Wochenende die folgenden Zutaten (für 10-12, zugegeben, etwas kleine Brötchen):

  • 1 Ei
  • 250 g Magerquark
  • 1 kleiner Apfel
  • 250 g Mehl
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Zucker
  • etwas Zimt (bei Bedarf)
  • 1 Päckchen Backpulver

Und so wird daraus ein legales Suchtmittel:

Als erstes vermenge ich das Ei, den Quark, Salz, Zimt und Zucker miteinander. Danach wird der Apfel, gewaschen, geschält, entkernt und in kleine Stücke geschnitten. Die kleine Apfelstücke komme zu der Quarkmasse. Als nächstes mische ich das Mehl und Backpulver miteinander und gebe es ebenfalls zur Quarkmasse.

Nun wird geknetet. Ob mit dem Thermomix, der KitchenAid oder ganz oldschool mit dem Handrührgerät ist völlig egal. Die Masse wird danach noch ordentlich kleben. Deshalb forme ich die Brötchen dann immer mit gut bemehlten Händen. Die kleinen Kugeln lege ich in eine gefettete Muffinform und backe die Brötchen bei 180 Grad/Umluft 15 Minuten lang.

Danach geht es ab an den Tisch und das süße Frühstück kann starten. Obwohl wir nur zu dritt essen bzw. zu viert, wenn man Karlis Krümelein mitzählt, bleibt meist nix übrig, obwohl sich 10-12 im ersten Augenblick ja echt viel anhört.

Rezept für schnelle Quarkbrötchen mit Apfel aus der Muffinform

Viel Spaß beim leckeren Familienfrühstück.

7 Gedanken zu “Schnelle Quarkbrötchen mit Apfel aus der Muffinform

  1. Klingt sehr lecker! Apfel und Quark ist eh immer eine gute Mischung und macht die Brötchen bestimmt toll saftig.
    Ja, ich bin ganz deiner Meinung: Lieber in der Jogginghose backen, als morgens schon raus, wenn man nicht muss. 😉
    Viele Grüße, Becky

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s